Grundlegende Fehlentscheidung

Fotoverbote für Journalisten schaden den Städten und Gemeinden

Journalisten erleben schöne, tragische, dramatische oder auch dämliche Gegebenheiten und Entscheidungen. Darüber zu schreiben gehört zum Alltagsgeschäft. Viel zu selten schreiben wir über Dinge, die unsere Arbeit betreffen. Wie so oft nimmt man das Schöne hin, über das Schreckliche wird sehr selten geschrieben. Jetzt gibt es etwas Gruseliges aus der Region zu erzählen: Die Stadt Waldkraiburg hat mich aufgefordert, ein Foto aus meinem Instagram-Kanal zu entfernen. Schließlich habe der Bürgermeister in der konstituierenden Stadtratssitzung auf ein Fotoverbot während der Sitzung hingewiesen. Stimmt schon, das kann er machen, das hat er auch – über die Folgen wird noch zu reden sein. Nur: das beklagte Foto entstand vor der offiziellen Sitzungseröffnung und dem dort ausgesprochenen Verbot. Diese Aufnahmesituation ist am Motiv auch erkennbar. Insofern war diese Aufforderung ein klarer Angriff auf die Pressefreiheit. Was mindestens genauso schlimm ist: Fotos aus konstituierenden Sitzung sind andernorts üblich und werden gern gesehen. Der Grund dafür steht fest: Fotos der Vereidigungen von Bürgermeistern und Stadträten zeigen Bürgern Stationen lebendiger Demokratie. Solche Aufnahmen zu untersagen schadet. In der Sitzung reagierten auch die Kollegen mit Kopfschütteln auf das ausgesprochene Verbot, auf diesen Verzicht auf Werbung. Es wirkt sehr befremdlich, wenn im Vergleich regionaler Städte eine Kommune fehlt. Der Treppenwitz dabei: städtische Angestellte haben in der Waldkraiburger Sitzung fotografiert, die Fotos wurden mir danach zur Veröffentlichung angeboten. Ich habe darauf verzichtet. Es ist ein Unterschied, ob ein professioneller Journalist ein Foto aufnimmt oder eine Verwaltung Fotos möglicherweise nach genauer Motiv-Kontrolle gefiltert herausgibt. Klar: das Instagram-Foto steht immer noch da.

Robert Attenhauser

 

Nachtrag: Hier ein Link zu einem Videobeitrag des Kollegen Josef Pöllmann / Mühldorf-TV zur Sitzung mit Einblicken in diese Waldkraiburger Stadtratssitzung, das Verbot und die Vereidigung der Bürgermeister....

https://www.muehldorf-tv.de/muehldorf/rvplayer/MT_Beitr_1.html#/?playlistId=0&videoId=0

 

 

 


Kommentare   

#2 Dr. Georg Gafus 2020-06-03 08:43
Ich stimme Herrn Kollegen Kammergruber zu. Sehr geehrter Herr Attenhauser, vielen Dank für Ihre geradlinige Berichterstattung. Ihre Anmerkung zur Pressefreiheit auch bei der Bildberichterstattung hat meine volle Unterstützung.
#1 Konrad Kammergruber 2020-05-23 14:01
Hallo Herr Attenhauser, da haben Sie völlig Recht. Ein Fotografierverbot bei diesen öffentlichen Kommunalparlamenten passt einfach nicht mehr in die aktuelle Zeit. Ich sehe das genauso und kann Sie bei Ihrem Widerstand nur unterstützen. Besten Gruß, Kammergruber, Kreisrat

Für das Schreiben von Kommentaren ist eine Mitgliedschaft erforderlich.

Werbung

Mit Kunst und Kultur Corona trotzen

Die Bayerische Staatsregierung hat digitale Museumsangebote gesammelt - "Kunst und Kultur trotzen Corona" heißt das Angebot auf der Website des bayerischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.

Ja, ich will

Mitglied bei inntern.de werden

Click !

 

Diese Website nutzt Cookies, teils notwendig für den Betrieb, teils für die Nutzer-Analyse zur Verbesserung des Angebots (Tracking Cookies).

Sie können entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen. Möglicherweise stehten bei einer Ablehnung nicht alle Seitenfunktionen zur Verfügung.