Freistil - aktuell

Das regionale Nachrichtenmagazin inntern.de veröffentlicht in der Rubrik Freistil ohne Zugangsbeschränkung lesbare Artikel.

Abonnieren mit Kommentar-Möglichkeit bitte hier klicken !

 

Aktuell steht online

 

26. Juni 2018:

Tiefbehälter-Schaden: Stadt stimmt Vergleichsvorschlag zu

Töging (rob/red). Auf 116000 Euro hatte die Stadt die Schadenshöhe am Trinkwasser-Tiefbehälter angegeben – auf Vorschlag des Landgerichts Traunstein stimmt die Stadt einer Vergleichssumme über etwa 85000 zu. Die Zustimmung der Prozessgegner steht aus.

weiterlesen

 

SPD-Unterbezirke: mit Strauß-Zitat zur CSU-Kritik

Kritik an Flüchtlingspolitik – MdB Bärbel Kofler: - Wahl der Europawahl-Delegierten

Erharting (rob). Für eine europäische Flüchtlingspolitik und gegen Kleinstaaterei - die Wahl der Europawahl-Delegierten bot den insgesamt 69 Genossen aus den SPD-Unterbezirken Altötting und Mühldorf Anlass zur politischen Standortbestimmung am Montagabend beim Pauliwirt. Mühldorfs SPD-Chefin Angelika Kölbl bemühte CSU-Idol Franz-Josef Strauß, um der Union den rechten Weg in der Flüchtlingspolitik zu weisen.

weiterlesen

 

22. Juni 2018:

IHK: Südostoberbayern braucht dringend mehr Fachkräfte

Engpass verursache volkswirtschaftliche Verluste in Höhe von über einer Milliarde Euro

Mühldorf (red). In den regionalen Unternehmen besteht weiter eine akute Fachkräftelücke. Trotz des aktuellen Beschäftigungsrekords fehlen den Betrieben in den Landkreisen Altötting, Berchtesgadener Land, Mühldorf, Rosenheim und Traunstein über alle Berufsgruppen hinweg etwa 12000 qualifizierte Mitarbeiter. Aufgrund dieses Engpasses können rund 4,1 Prozent aller in der Region angebotenen Arbeitsplätze für Fachkräfte nicht besetzt werden. Zu diesem Ergebnis kommt die jüngste Auswertung des IHK-Fachkräftemonitors Bayern. 

weiterlesen

 

13. Juni 2018:

Krankenhaus Burghausen: Zukunft mit Notaufnahme und Altersmedizin

Im Umfeld: Kooperation mit Fachärzten und privaten Angeboten – Geriatrie als möglicher Schwerpunkt – Steindl: „Schließungsszenario“ ist Vergangenheit

Burghausen (rob). Klein aber mit Perspektive: ein Krankenhaus rund um einen Kern aus Notaufnahme und Innerer Medizin – mit kurzen Wegen zu ambulanter, fachärztlicher Versorgung, wie sie teils heute schon besteht. Ein Schwerpunkt kann die Altersmedizin sein – eine private Tagespflege-Einrichtung soll Mitte 2019 den Betrieb in der Nachbarschaft aufnehmen. Diese möglichen Eckpunkte für die Entwicklung des Krankenhauses Altötting schilderten Prof. Michael Kraus, ärztlicher Direktor der Kreiskliniken Altötting-Burghausen, Dr. Martin Feuchtenberger als ärztlicher Leiter der medizinischen Versorgungszentren Burghausen-Altötting und Burghausens Bürgermeister Hans Steindl, der u.a. auf ein bestehendes medizinisches Umfeld am Krankenhaus-Standort hinwies. Zum SPD-Infotermin waren am Dienstag etwa 40 Besucher in die Krankenhaus-Cafeteria gekommen.

weiterlesen