Coronavirus: Erster Todesfall im Landkreis Mühldorf - elf neue bestätigte Fälle

Die aktuelle Lage: Landkreis Mühldorf mit 37 bestätigten Fällen, Landkreis Altötting mit 64 Infektionen

 Altötting/Mühldorf (red). Im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Mühldorf a. Inn ist erstmals eine Person, die mit dem Corona-Virus infiziert war, gestorben. Das Gesundheitsamt verzeichnet elf neue bestätigte Corona-Fälle (Stand: 25. März 2020, 16 Uhr).

Es handelt sich um zwei Erwachsene älter als 60 Jahre, sieben Erwachsene unter 60 und zwei Minderjährige. Die tote Person war älter als 60. Von den neuen bestätigten Fällen wird eine Person stationär behandelt. Insgesamt liegen damit im Landkreis Mühldorf aktuell 67 bestätigte Fälle vor.

Das Gesundheitsamt ermittelt derzeit die Kontaktpersonen der Patienten und leitet die notwendigen Maßnahmen ein.

Für die Klinik Mühldorf, welches als Corona-Zentrum für die Landkreise Altötting und Mühldorf festgelegt wurde, ergeben sich zum Stichdatum-/zeitpunkt folgende Zahlen:

Viraler Verkehr: freie Parkplätze ...

Foto Stadtplatz

Neuötting. Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie sind auf dem Neuöttinger Stadtplatz heute deutlich sichtbar. Dort, wo sonst eine Parklücke als wahrer Glücksfall erscheint, herrscht weitgehend freie Auswahl. Die viralen Beschränkungen schlagen bei den Stadtplatz-Betrieben durch.

Diese Website nutzt Cookies, teils notwendig für den Betrieb, teils für die Nutzer-Analyse zur Verbesserung des Angebots (Tracking Cookies).

Sie können entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen. Möglicherweise stehten bei einer Ablehnung nicht alle Seitenfunktionen zur Verfügung.