„Altötting in punta di penna“

Altötting (red). Die Wallfahrtsstadt aus der Federspitze – die Zeichnungen des italienisch-amerikanischen Architekten und Künstlers Guglielmo Botter sind ab dem 26. März im Foyer des Rathauses (bis zum dritten Mai) zu sehen.

2017 hatte Botter in der Burghauser Rathausgalerie ausgestellt. Die Vernissage ist am 26. März um 19 Uhr.


Für das Schreiben von Kommentaren ist eine Mitgliedschaft erforderlich.

Diese Website nutzt Cookies, teils notwendig für den Betrieb, teils für die Nutzer-Analyse zur Verbesserung des Angebots (Tracking Cookies).

Sie können entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen. Möglicherweise stehten bei einer Ablehnung nicht alle Seitenfunktionen zur Verfügung.