„Altötting in punta di penna“

Altötting (red). Die Wallfahrtsstadt aus der Federspitze – die Zeichnungen des italienisch-amerikanischen Architekten und Künstlers Guglielmo Botter sind ab dem 26. März im Foyer des Rathauses (bis zum dritten Mai) zu sehen.

2017 hatte Botter in der Burghauser Rathausgalerie ausgestellt. Die Vernissage ist am 26. März um 19 Uhr.


Für das Schreiben von Kommentaren ist eine Mitgliedschaft erforderlich.

Werbung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen