Verkehrsministerin Schreyer: Planungen der B15neu noch in der Anfangsphase

Beitragsseiten

Reaktion auf Resolution des Mühldorfer Kreistages für mehr Umfahrungen statt einer B15-Neubautrasse

Mühldorf (rob). Kerstin Schreyer (CSU), Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, weist auf einen noch frühen Planungsstand beim Ausbau der B15 von Landshut in Richtung Süden hin – als Reaktion auf die Resolution des Mühldorfer Kreistags vom Juli zum zügigen Ausbau einer tragfähigen Verkehrsverbindung.

Zwar wollen auch Mühldorfer Kreisräte eine Verbesserung der Straßenverbindung zwischen Landshut und Rosenheim. Allerdings setzen sie mehr auf neue Orts-Umfahrungen statt auf eine möglicherweise langwierige Planung einer kompletten Neubautrasse.

Die Ministerin schreibt Ende August in einer jetzt vom Landratsamt Mühldorf veröffentlichten Mitteilung: „… Die Weiterführung südlich von Landshut ist im Bedarfsplan für die Bundesfernstraßen in den nachrangigen “Weiteren Bedarf mit Planungsrecht“ eingestuft. Der konkrete Verlauf der Bundesstraße ist darin nicht festgelegt. Aufgrund der nachrangigen Einstufung finden derzeit in diesem Streckenabschnitt keine Planungsaktivitäten statt. Die Entscheidung über die Trassenführung soll im Anschluss an die Planungen der Umfahrung von Landshut vorbereitet werden. Als Grundlage für eine Entscheidung wäre zunächst ein Raumordnungsverfahren mit anschließendem Linienbestimmungsverfahren erforderlich.

Sehr geehrter Herr Landrat, ich verstehe, dass Dich die Weiterführung der Bundesstraße 15neu südlich Landshut den Landkreis Mühldorf am Inn schon heute sehr beschäftigt. Die Planungen für die Umfahrung von Landshut befinden sich, abgesehen von dem ersten Bauabschnitt, noch in der Anfangsphase. Ich werde jedoch die Resolution des Landkreises Mühldorf am Inn in die Überlegungen zur Weiterführung der Bundesstraße 15neu einbeziehen.

Link zum Artikel zur Resolution des Mühldorfer Kreistags vom Juli 2020.

Kreistagsresolution führte zu lokaler Rücktrittsforderung


Für das Schreiben von Kommentaren ist eine Mitgliedschaft erforderlich.

Diese Website nutzt Cookies, teils notwendig für den Betrieb, teils für die Nutzer-Analyse zur Verbesserung des Angebots (Tracking Cookies).

Sie können entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen. Möglicherweise stehten bei einer Ablehnung nicht alle Seitenfunktionen zur Verfügung.