Mühldorf: Mit Fäusten Polizisten angegriffen und bedroht - In Psychiatrie eingeliefert

Ein angetrunkener 26.-Jähriger randalierte am Donnerstag gegen 19.30 Uhr in der Mühldorfer Tiefgarage und leistete einem Platzverweis der Sicherheitswacht keine Folge. Im weiteren Verlauf verhielt er sich auch gegenüber den hinzugerufenen Polizeibeamten überaus aggressiv, und ging diese mit erhobenen Fäusten an. Der 26-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und zur Dienststelle gebracht. Hiergegen wehrte er sich mit Leibeskräften, schlug und trat um sich. In den Räumen der Polizeiinspektion Mühldorf äußerte er mehrfach, dass er sich umbringen möchte und schlug seinen Kopf gegen die Zellenwand. Aufgrund der akuten Selbst- und Fremdgefährdung wurde er in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht.

(red)