Neuötting/A94: Falschfahrer entwischt – später ermittelt

Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten am Samstag gegen 20.20 Uhr einen Falschfahrer auf der A 94 auf der Richtungsfahrbahn nach Passau. Ein Zeuge teilte mit, dass ein Kleinwagen an der Anschlussstelle Neuötting falsch auf die A94 auffuhr und in falscher Richtung München weiterfuhr. Mindestens ein Verkehrsteilnehmer musste mit seinem Pkw stark abbremsen und ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Zahlreiche Polizeistreifen der umliegenden Dienststellen besetzten die Anschlussstellen der A 94 und die Autobahnpolizei drosselte den Verkehr und fahndete nach dem Falschfahrer. Dieser konnte zunächst nicht mehr festgestellt werden. Er hat die Autobahn bei der Anschlussstelle Altötting wieder verlassen. Noch am Abend konnte der Falschfahrer von der Polizei ermittelt werden. Es handelt sich um einen 58-jährigen Mann aus dem Landkreis Traunstein. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Zeugenhinweise zur „Geisterfahrt“ erbittet die Autobahnpolizeistation Mühldorf unter Telefon: 08631/36730.

(red)



Ja, ich will

Mitglied bei inntern.de werden

Click !