Kraiburg a. Inn: Einsätze wegen Körperverletzung und Ruhestörung bei Zeltdisco

In der Nacht von Samstag auf Sonntag mussten die Beamten der Polizei in Waldkraiburg zweimal, aufgrund Vorfällen der Zeltdisco betreffend, tätig werden.

Gegen Mitternacht wurden Polizeibeamte aus Waldkraiburg zu einer körperlichen Auseinandersetzung gerufen. Ein 27-Jähriger aus Töging a. Inn hatte einem 23-Jährigen aus Waldkraiburg mehrere Kopfstöße gegen die Nase verpasst. Der verletzte Student musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Vorausgegangen war eine Schubserei der Beiden. Die Ermittlungen zum genauen Hergang dauern an.

Im weiteren Verlauf des Festes kam es bei der Polizeiinspektion Waldkraiburg zu mehreren Beschwerden wegen Ruhestörung aufgrund der lauten Musik. Der verantwortliche Veranstalter konnte telefonisch von den Beamten der Polizei erreicht werden. Dieser zeigte sich sehr kooperativ und veranlasste die Reduzierung der Lautstärke im Festzelt.  

(red)


Diese Website nutzt Cookies, teils notwendig für den Betrieb, teils für die Nutzer-Analyse zur Verbesserung des Angebots (Tracking Cookies).

Sie können entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen. Möglicherweise stehten bei einer Ablehnung nicht alle Seitenfunktionen zur Verfügung.