Mühldorf: Verlegter Rucksack führt zu Körperverletzung

Zu einer Körperverletzung kam es am Montag gegen 18.45 Uhr im Stadtpark Mühldorf zwischen einem 40-jährigen Senegalesen und einem jugendlichen Kroaten. Grund dafür war ein Rucksack, den der Senegalese auf einer Parkbank stehenließ als er zur Toilette ging. Als er zurückkam, fand er diesen nicht sofort und war deshalb offensichtlich der Meinung, dass er vom Kroaten versteckt wurde. Ohne Vorwarnung ging er auf den Jugendlichen los und packte diesen. Auch auf eine weitere Person wolle der Senegalese losgehen, erwischte ihn aber nicht.

Die zu Hilfe gerufene Streife der Polizei Mühldorf konnte die Sache schließlich schlichten und die Lage beruhigen. Der Rucksack befand sich noch vor Ort und lag lediglich nicht an dem Ort, wo ihn der Senegalese abgelegt hatte, so konnte zumindest das „Rucksackproblem“ gelöst werden. Bei der Kontrolle konnte jedoch festgestellt werden, dass der 40-jährige alkoholisiert war und deshalb wurde wegen der vorliegenden Straftaten der Körperverletzung und versuchten gefährlichen Körperverletzung durch die Staatsanwaltschaft in Absprache mit der Notdienstrichterin eine Blutentnahme angeordnet.  

(red)



Ja, ich will

Mitglied bei inntern.de werden

Click !


 

Werbung