Einbruchs-Serie: 15- und 16-jährige Verdächtige auf frischer Tat festgenommen

Möglicherweise gehen an die 20 Einbrüche auf das Konto der Verdächtigen – Polizei ermittelt weiter

Altötting/Waldkraiburg(red). Einsatzkräfte der Polizei haben bei einer Fahndung nach einem Einbruch in eine Altöttinger Gaststätte zwei Jugendliche aus Waldkraiburg festgenommen.  Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass gegen die beiden der dringende Tatverdacht besteht, eine Vielzahl von Einbrüchen in den Landkreisen Altötting und Mühldorf verübt zu haben. Inzwischen wurde durch das Amtsgericht Mühldorf auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein Untersuchungshaft angeordnet.

Ein 15- und ein 16jähriger Jugendlicher, beide aus Waldkraiburg, gingen am Montag gegen 2.30 Uhr, den Beamten in Altötting ins Netz. Aufmerksame Anwohner meldeten der Polizeiinspektion Altötting, dass sie aus der benachbarten Gaststätte verdächtige Geräusche hören würden. Im Rahmen der daraufhin veranlassten Fahndung mit Unterstützungsstreifen der umliegenden Dienststellen wurden zwei Jugendliche festgenommen, die neben den Tatwerkzeugen auch Diebesgut mitführten, dessen Herkunft sie nicht erklären konnten. Es stellte sich heraus, dass die beiden Jugendlichen keine Unbekannten sind.

Die Beamten der Polizeiinspektionen Waldkraiburg und Mühldorf hatten die beiden Tatverdächtigen bereits im Zusammenhang mit anderen Einbrüchen in ihren Dienstbereichen im Visier. Die Auswertung der Vielzahl an Tatortspuren beim Bayerischen Landeskriminalamt verlief im Hintergrund ebenfalls auf Hochtouren. Aktuell dürften aufgrund der sichergestellten Spuren mindestens 20 Einbrüche, sowie diverse versuchte Einbrüche im Stadtgebiet Waldkraiburg, sowie den Landkreisen Mühldorf und auch Altötting den beiden zugeordnet werden. Das gesamte Ausmaß der Einbruchtouren ist im Moment noch nicht zu beziffern und wird sondiert. Der 15- und der 16-Jährige wurden am Dienstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt und befinden sich nunmehr in Untersuchungshaft. Die weiteren Ermittlungen führt die Polizeiinspektion Waldkraiburg.

Die Bevölkerung wird zur Aufklärung der Vielzahl der Straftaten um Mithilfe gebeten. Da die beiden unter anderem mit einem „ausgeliehenen“ Fahrschul-Auto und einem schwarzen Jeep Cherokee zu ihren Diebestouren aufgebrochen sind, bittet die Polizei um die Mitteilung von verdächtigen Beobachtungen unter der Telefon-Nummer 08638/9447-0.


Ja, ich will

Mitglied bei inntern.de werden

Click !

Mit wöchentlichem Newsletter, Zugriff auf alle Artikel und Kommentar-Möglichkeit !

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen