Tödlicher Verkehrsunfall auf der B20

Burghausen (red). Ein Lkw und ein Pkw prallten heute gegen 11.32 Uhr frontal zusammen auf dem sogenannten Overflow, der Brücke über den Kreisverkehr nördlich von Burghausen. Die Pkw-Fahrerin wurde tödlich verletzt.

Beide Fahrzeuge waren nur mit ihren Fahrern besetzt. Eine 56-jährige Burghauserin kam mit ihrem Ford aus Richtung Marktl a. Inn gefahren. Der 42-jährige ungarische Lkw-Fahrer fuhr mit seinem ungarischen Sattelzug von Burghausen in Richtung Marktl a. Inn und kam der Pkw-Fahrerin damit entgegen. Auf der Brücke kam es zum Frontalzusammenstoß zwischen den Fahrzeugen. Die Pkw-Fahrerin konnte durch die FFW aus dem Pkw geborgen werden, starb aber an der Unfallstelle. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Aufgrund der laufenden Ermittlungen kann zur Unfallursache noch keine Aussage getroffen werden. Zur Klärung wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein ein Gutachter hinzugezogen.

Die Schadenshöhe am Pkw wird vorläufig auf ca. 10000 Euro geschätzt. Der Schaden am Lkw wird auf ca. 60000 Euro geschätzt. Die Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Es kam zu Verkehrsbehinderungen in beide Fahrtrichtungen. Gegen 15.20 Uhr, war die Unfallstelle wieder normal befahrbar.


Diese Website nutzt Cookies, teils notwendig für den Betrieb, teils für die Nutzer-Analyse zur Verbesserung des Angebots (Tracking Cookies).

Sie können entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen. Möglicherweise stehten bei einer Ablehnung nicht alle Seitenfunktionen zur Verfügung.